Wettbewerbe


Wettbewerb : Radiosendung
Genre : Literatur
Thema : Frühling
Deadline : 2015-06-27
Wer darf? : Alle
Bedingungen: Keine
Preise :
—————————————————–
Radiosendung
27.06.2015
12.00 – 13.00 Uhr
life
Radio
CR 94,4
campus & city
radio st. pölten
Dr. Tommi Horwath, Ingrid Bichler und Kate lesen Texte von der Autorin Susanne Ulrike Maria Albrecht.
—————————————————–

Veranstalter:
life Radio CR 94,4 campus & city radio st. pölten Dr. Tommi Horwath und Ingrid Bichler Matthias Corvinus Straße 15 3100 St. Pölten
—————————
E-Mail : office@ingrid.cc
Internet : http://www.campusradio.at/?page_id=167

Die WAZ, der Gasometer Oberhausen und der Klartext Verlag loben einen neuen Krimi-Wettbewerb aus: Die besten Krimikurzgeschichten gesucht! Zum Thema Gasometer Oberhausen können Autorinnen und Autoren bis zum 29. Mai 2015 ihre Krimikurzgeschichte einreichen. Die fünfköpfige Jury bestehend aus Jens Dirksen, Dr. Mischa Bach, Horst Eckert, Reinhard Jahn und Dr. Herbert Knorr sucht die besten Kurzgeschichten aus allen Einsendungen und diese werden am 24. September 2015 im Gasometer von Leonard Lansink („Wilsberg“) gelesen.
Hier die vollständigen Teilnahmebedingungen
Einsendungen bitte an:
Per Post: WAZ Marketing, Friedrichstraße 34-38, 45128 Essen, Stichwort: WAZ Ruhrpott-Krimi
Per Mail an: marketing@waz.de, Betreff: WAZ Ruhrpott-Krimi
Buchtipp: Crime

Nach mehrjähriger Pause rufen die Jungen Verlagsmenschen ihren Schreibwettbewerb wieder ins Leben. Unter dem Motto „Write & Read“ können Nachwuchsautoren ihre Texte bis zum 15. September einreichen. Kooperationspartner sind der mediacampus, die Leipziger Buchmesse und Open Publishing. Mehr hier: Write & Read

Die Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens weiß, wie sie die Fantasie junger Autoren anregt – in diesem Jahr sogar nur mit einem Wort: „verspielt“. So lautet das Thema des Moerser Literaturpreises. Der Kreativität sind wieder keine Grenzen gesetzt. „Verspielt. Das erinnert mich an Fußballer, die die Bälle nicht rechtzeitig abgeben. Oder an Zocker, die sich verspielt haben. Und an unseren Hund, der so verspielt ist“. Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein, fallen auf Anhieb mehrere Interpretationen ein, wie junge Schriftsteller das Thema umsetzen könnten.
Autoren im Alter von 16 bis 45 Jahren haben die Möglichkeit, sich am Moerser Literaturpreis zu beteiligen, bei der letzten Auslobung haben sich 60 Autoren beteiligt.
Die Vorgaben: Es müssen unveröffentlichte Prosatexte in deutscher Sprache eingereicht werden. Sie sollten fünf DIN A4 Seiten nicht überschreiten. Die Beiträge sind einzusenden bei der Moerser Gesellschaft, c/o Bibliothek, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, in Moers. Einsendeschluss ist der 5. Juli. Die Preise: Die Volksbank stiftet 2600 Euro, die Moerser Gesellschaft 1000 Euro, die Rheinische Post 750 Euro. www.moersergesellschaft.de

Der Deutsche Kurzkrimi-Preis ist ein Talentwettbewerb, der junge Autoren dazu einlädt, in kurzer literarischer Form eine originelle Geschichte zu entwerfen. Dieser Wettbewerb wird nunmehr zum siebten Mal im Rahmen von „Tatort Eifel“ – der Kontaktbörse für Krimiautoren, Verleger, Redakteure und Film- und Fernsehproduzenten – in Zusammenarbeit mit dem KBV Verlag ausgeschrieben.
Eine namhafte Jury, bestehend aus Jürgen Kehrer, Krimi-Autor, Nina Grabe, Lektorin beim Rowohlt-Verlag, und Martin Schöne, Kulturredakteur bei 3sat, wählt die besten Geschichten aus, die am Freitag, den 18. September 2015 vor Publikum präsentiert werden. Die drei Preisträger werden bei der festlichen Abend-Gala am Samstag, 19. September 2015 ausgezeichnet. Ihre Beiträge werden außerdem in einer Krimianthologie des KBV-Verlages veröffentlicht, wofür eine gesonderte Honorierung vorgesehen ist. Mit Einreichung der Geschichte erklärt jeder Verfasser sein Einverständnis zu den vorgesehenen Veröffentlichungen.
„Helden und Legenden“
Wahrheit und Legende, Idole und Vorbilder aus Vergangenheit und Gegenwart – um diese Themen soll eine unterhaltsame Krimikurzgeschichte, die einen Bezug zur Eifel hat, entwickelt werden.
Preise:
1. Preis: 1.500€
2. Preis: 1.000€
3. Preis: 500€
Einsendeschluss: 15. April 2015
Teilnahmebedingungen: Tatort Eifel
Buchtipp: Crime

In Kooperation mit dem Südwestrundfunk SWR ruft das Krimifestival „Tatort Eifel“ zum 5. Mal zum Kurzfilm-Wettbewerb für Regisseurinnen und Regisseure auf. Der Preis richtet sich an Studentinnen und Studenten von Filmhochschulen sowie an Nachwuchsfilmemacher.
„Tatort Eifel“ möchte mit der Ausschreibung den deutschen Filmnachwuchs dazu anregen, sich kreativ mit dem Krimigenre auseinander zu setzen und innovative Formen der Spannungsgestaltung zu erproben.
Der Krimi-Kurzfilm-Preis wird am 17. September 2015 im Rahmen des Festivals „Tatort Eifel“ vergeben. Die ausgewählten Kurzfilme werden in Anwesenheit der Filmemacher vor Fachpublikum und Krimiinteressierten in einem 2-stündigen Wettbewerbsprogramm im Kino aufgeführt. Ein Reisekostenzuschuss pro Team wird gewährt.
Filmauswahl
Aus den eingereichten Beiträgen wird eine Vorauswahl für das Wettbewerbsprogramm in Daun getroffen. Eine prominent besetzte Jury, bestehend aus drei Persönlichkeiten aus der Filmbranche, wählt die Preisträger aus und vergibt die Preise.
1. Preis: 2.500 Euro
2. Preis: 1.250 Euro
3. Preis: 750 Euro
Einsendeschluss: 24. April 2015
Teilnahmebedingungen
Buchtipp: Drehbuch schreiben und vermerkten von Claus Hant

Der Bedarf an fiktionalen Stoffen – besonders an herausragenden Serienkonzepten – ist ungebrochen. Doch eine gute Idee allein reicht meist nicht aus, um erfolgreich zu sein. Das Krimifestival „Tatort Eifel“ möchte dem aktuellen Fiction-Trend Tribut zollen und mit interessierten Drehbuchautorinnen und -Autoren einen neuen Weg einschlagen. Im Rahmen der „Stoffbörse“ sollen darum in diesem Jahr die kreativsten und zukunftsträchtigsten Ideen unter den eingereichten Stoffen besonders gefördert und marktreif gemacht werden. Gesucht werden Ideen mit Kriminalhandlung für Serien (auch crossmedia), Fernseh- und Kinospielfilme für den deutschen Markt.

Die Stoffbörse wird in Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Drehbuchautoren (VDD) ausgerichtet. Die Jury 2015 ist mit Fachleuten aus der Film- und Fernsehbranche besetzt und besteht in diesem Jahr aus Kerstin Ramcke (Geschäftsführerin Nordfilm GmbH), Philipp Steffens (RTL Television Bereichsleiter Fiction), Pim G. Richter (Autor und Vorstandsmitglied des VDD), Stefanie von Heydwolff (Redakteurin ZDF) und Anke Greifeneder (Senior Executive Producer bei Turner Broadcasting System).

Alle von der Jury ausgewählten Autorinnen und Autoren erhalten in diesem Jahr erstmals eine Entwicklungsförderung in Form von dramaturgischer Beratung in Zusammenarbeit mit dem Verband für Film- und Fernsehdramaturgie (VeDRA). Wert: ca. 1.000€. Mit dieser Förderung sollen die eingereichten Beiträge vor dem Pitching beim Festival am 17. September weiter ausgearbeitet werden. Wie in den vergangenen Jahren erhalten alle Autoren darüber hinaus die Möglichkeit, an einem kostenlosen Präsentationskurs mit der Kommunikationsexpertin Sibylle Kurz am 15. und 16. September teilzunehmen. Für ihren Aufenthalt beim Krimifestival „Tatort Eifel“ erhalten die ausgewählten Teilnehmer außerdem einen Reise- und Übernachtungszuschuss.

Einsendeschluss: 24. April 2015

Teilnehmen können Drehbuchautoren mit Konzepten, die…
»neu und unveröffentlicht sind
»vom Autor eigens erstellt wurden und auf keiner fremden Vorlage beruhen
»an keinen Sender gebunden sind
»in Verbindung mit dem Festival „Tatort Eifel“ veröffentlicht werden dürfen

Weitere Informationen und formale Vorgaben finden Sie hier: Tatort Eifel
Buchtipp: Schreiben fürs Fernsehen

In diesem Jahr wird der Kölner Junge Autoren Award im Rahmen der Crime Cologne durch den Verlag 1318 zum zweiten Mal ausgelobt. Aufgerufen sind alle Jugendlichen zwischen 13 und 18, die gerne schreiben, Krimis lieben, viel Fantasie und den Mut haben, ihren „Kurzkrimi“ für den Wettbewerb einzureichen. Die Bewerbungsphase läuft vom 1. März bis zum 17. Juli 2015. Ab dem ersten September werden die 10 besten Einsendungen durch eine Fachjury nominiert. Per Online-Voting können alle Leser über den besten Kurzkrimi abstimmen und somit den Sieger wählen. Im vergangenen Jahr gewann die 18jährige Mara Schmitz den Award mit einem Krimi, der aus einer ganz besonderen Perspektive erzählt: ein Mordopfer, gleichzeitig auch Ermittler, entlarvt selber seinen Mörder. Der Kölner Junge Autoren Award wird gemeinsam mit dem Crime Cologne Award 2015 verliehen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Weitere Informationen zum Kölner Junge Autoren Award 2015 unter: www.dreizehnachtzehn.de
Buchtipp: Crime

Unter dem Motto: „So ähnlich, so verschieden, so europäisch“ schreibt die EU einen Wettbewerb für alle jungen Autoren (18-25 Jahre) in der Europäischen Union aus.
Als 28. und damit jüngster Mitgliedstaat trat im Jahr 2013 Kroatien der EU bei. Beitrittskandidaten oder potenzielle Beitrittskandidaten sind Albanien, Bosnien und Herzegowina, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Island (die Verhandlungen mit Island sind nach der Entscheidung der isländischen Regierung ausgesetzt), das Kosovo*, Montenegro, Serbien und die Türkei. Manche befinden sich bereits in den Beitrittsverhandlungen oder warten auf deren Beginn, anderen wurde die Mitgliedschaft in Aussicht gestellt, sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind. Die Europäische Kommission möchte gern erfahren, was du darüber denkst:
•Welche Erfahrungen hast du in der erweiterten Europäischen Union gemacht?
•Wie kann eine erweiterte Europäische Union die Herausforderungen der Zukunft bestehen?
Schicke uns deine Antwort auf eine oder auf beide Fragen (max. 1 000 Wörter) und gewinne großartige Preise! Die genauen Regeln findest du hier.

Alles oder nichts ändern
Preisgelder in Höhe von 300 – 800 Euro erschreiben und sich zusätzlich
um das Schloss-Schreiber-Stipendium bewerben. Das umfasst:
ein Arbeitszimmer im Bergedorfer Schloss im September 2015,
mietfreie Unterkunft während der Zeit in einer Stipendiatenwohnung
in Hamburg-Bergedorf und 1500 Euro Taschengeld.
Bedingung für die Teilnahme ist ein bisher unveröffentlichter Prosatext
in deutscher Sprache, nicht länger als 5 Normseiten (9000 Zeichen
inkl. Leerzeichen max.) Ausschreibung und Teilnahmebogen unter
www.kulturelle-initiativen.de

« Vorherige SeiteNächste Seite »