Die schwedische Schriftstellerin wurde in Leipzig für ihr Buch „Einer von uns. Geschichte eines Massenmords“ über den Massenmörder Anders Behring Breivik mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.

„Wenn der Schriftsteller alles erklärt, braucht der Leser nicht zu denken. Die Reaktion sollte beim Leser liegen, nicht im Schreibprozess. Um das zu erreichen, brauchen wir die kleinsten Worte. Nur dann, wenn die Worte keine Schatten auf uns werfen, können wir die Dimensionen begreifen.“
Tilman Spreckelsen: „Die kleinsten Worte hallen nach“ – Frankfurter Allgemeine Zeitung 19.3.2018