Der österreichische Schriftsteller Christoph Ransmayr „zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Autoren unserer Zeit“, schreibt Manfred Papst und hat ihn in einem ausführlichen Interview unter anderem gefragt:

Sprechen Sie gern über Ihre Arbeit?
… Was ich über meine Texte sagen kann, ist immer zweite, dritte oder vierte Wahl, denn wenn ich überhaupt jemals gut bin, also eins mit meinen Absichten, dann im Inneren einer Erzählung. Trete ich daraus hervor, bin ich selten dort, wo ich sein will. …
aus: Manfred Papst „Im Schatten jedes Weltwunders liegt ein Massengrab“ Neue Zürcher Zeitung 2.4.2017