Die iranische Dozentin und Journalistin arbeitet für das Zeit-Magazin, Monopol und Fantastic Man. Jetzt hat sie ein autobiografisches Buch geschrieben: „Älter als Jesus oder mein Leben als Frau“ (Orell-Füssli-Verlag)
Im Interview mit Sven Broder erzählt sie, wann sie begriff, dass sie Frauen liebt, warum sie sich heute ein Kind wünscht und warum das Symbol der Liebe nicht das Herz sein sollte.

„Das Herz ist das rationalste Organ, das wir haben, das Symbol für das Leben. Es pumpt das Blut durch den Körper, ununterbrochen. Schenke ich dir also mein Herz, verschenke ich im Grunde mein Leben – und das ist furchtbar, das sollte niemand tun. Ich muss leben, um zu lieben. Liebe ist ein Gefühl, eine Wahrnehmung. Und fühlen kommt von denken.

Hör also nicht auf dein Herz …
…. sondern auf den Verstand. Der Verstand ist die Liebe.
Sven Broder „ich könnte mit dir glücklich werden“ – annabelle 1/16