2016 ist Udo Lindenberg 70 geworden. Ein Anlass für ein Interview mit dem ältesten deutschen Super-Rockstar („Der Greis ist immer noch heiss“). Wie alle Singer-Songwriter ist er ständig auf der Suche nach neuem Textmaterial: „Man muss sehen, dass man an Informationen rankommt.“

Denn die sind Brot und Fleisch für seine Songs: „Jo, ich schnack mit jedem. Darum leb ich ja auch seit Jahren im Hotel. Weil das so schön ist, wenn man all diesen Leuten begegnet.“

Wo er sonst noch fündig wird?
„Ich hab immer mit der Strasse korrespondiert. In den Kneipen auf Bierdeckel gekritzelt. Sprüche gesammelt.“

So erreicht er sein Ziel, mit seinen Songs zu aktuellen Themen und für alle:

… „Ich will einfach, dass jeder meine Texte schnallt – egal, ob Kind oder heisser Greis. Um das zu erreichen, hat der Hotelpage bei mir das gleiche Stimmrecht wie der Produzent im Studio. Kann sein, dass das Ganze ein bisschen länger dauert auf diese Weise, ne? Das ist aber okay so. Wichtig ist, dass am Schluss auch jedem Zwölfjährigen die Lampen angehen und der sich sagt: „Das ist ja mal interessant!“
Adrian Schräder „Wir knabberten an Matratzen“ – Sonntagszeitung.ch 8.5.2016