Bei Ullstein ist im vorigen Jahr eine Biografie von Angela Bajorek über den bekannten Kinderbuchautor JANOSCH erschienen. Etwa 150 Bücher soll er geschrieben haben u.a. die heißgeliebten Tiger-Bücher „Tigerenten“, „Post für den Tiger“ und andere Tiger-Titel. Seine Biografin fragt ihn im Interview:

Was war Ihre Motivation zum Bücherschreiben?
„Ich wollte ohne Arbeit Geld verdienen. Ich dachte, dass es so geht. Ging nicht.“

Wie sind Ihre Bücher entstanden?
„Ich musste zwei bis drei kleine Gläser Whisky oder Cognac oder ein grösseres Glas Cuba Libre trinken und mit dem Verstand aus meinem Kopf aussteigen. Und was sich von dort von alleine in meine Schreibmaschine schrieb, war dann das Werk. Ich denke, ein Geist oder Gott schrieb meine Bücher an meiner Stelle. Ich konnte 40 Jahre lang keinen Tag ohne Alkohol leben. Nach 45 solcher Bücher musste ich mit dem Alkohol aufhören. Ich glaube, danach schrieb Gott meine Bücher allein. Jetzt ist alles vorbei, kein Schnaps und kein Gott mehr. Vorbei.“
Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch – die Biografie. Ullstein, Berlin