Der iranische Regisseur (Der Geschmack der Kirsche), den seine Kollegen, Verehrer und Kritiker den ‚Meister der Auslassung‘ nennen, ist tot.
Susanne Ostwald hat sich in ihrem Nachruf auf Abbas Kiarostami an das Motto, nach dem er auch seine eigenen Filme beurteilte, erinnert: „Gutes Kino ist das, woran wir glauben können, und schlechtes Kino ist, was wir nicht glauben können.“
aus: „Am Ende einer zu kurzen Fahrt“ – Neue Zürcher Zeitung vom 6.6.2016