„Glückliche Augenblicke“ im Leben von Schriftstellern haben die Autoren Elisabeth Raabe, Klaus Blanc und Regina Vitali für diesen beliebten Wandkalender 2016 zusammengetragen. Als Zeugen haben sie zur Ergänzung der Fotos Zitate von Schriftstellern aus Briefen, Biografien und Tagebucheintragungen aufgetan. Bild und Text sind wie immer im originären Arche-Stil und harmonischer Grafik miteinander verbunden. Und wie unterschiedlich die Glücksmomente sein können! Für die englische Schriftstellerin Janet Frane zum Beispiel ist es nach sieben Jahren Nervenheilanstalt der Freispruch von ihrer angeblichen Schizophrenie. Für den genialen Jorge Luis Borges, die Illusion die er in einem seiner Liebesbriefe an Estela Canto beschreibt „…eine unabsehbare Zukunft buntdurchwirkten, engmaschigen Glücks liegt vor uns“. Für Henry Miller ist das Glück eine Lampe ohne Schalter – das Geschenk seiner Geliebten Anais Nin. Die italienische Schriftstellerin Natalia Ginzburg findet sehr zurückhaltende Worte um den Zustand der ständigen Gefährdung in Zeiten des italienischen Faschismus so undramatisch zu ….: „… wir sind vielleicht sogar glücklich, aber es ist ein Glück, das wir in unserer Panik, es von einem Augenblick zum anderen für immer verlieren zu können, nur schwer erkennen.“ Die italienische Schriftstellerin Fabrizia Ramondino (in einem hinreißenden Porträt dargestellt) ist davon überzeugt, „Glück setzt das Vorhandensein von Leere voraus“.
Siegfried Lenz erinnert sich an das Glück seines erstes Buches: „… ich hielt mein erstes Buch in der Hand, und um dem Augenblick gewachsen zu sein, entkorkte ich eine Flasche Samos, schweren Süßwein, den der Gemüsehändler schon für eins achtzig verkaufte …“
So viele Arten des Glücks stellt der Arche Kalender für 2016 vor, dass Sie liebe Autorinnen und Autoren, sich nur noch ihr eigenes Glück dazudenken brauchen: Sylvesterabend 2015/2016 und ganz heftig wünschen und glauben.
Arche Literatur Kalender 2016, Glückliche Augenblicke, 60 Blätter, 53 Fotos/farbig, 31,5 × 24 cm, € 22,–
Unseren Lieblingskalender gibt es im Buchhandel und (mit Vorschau) bei Arche Kalender Verlag