Die Kölner Bastei Lübbe AG erinnert an ihren Verleger Stefan Lübbe, der heute vor einem Jahr in Südfrankreich verstarb. Zu seinem Andenken wird nun der Stefan-Lübbe-Preis ins Leben gerufen, ein Buchpreis und Wettbewerb für neue Talente. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt, er wird zu wechselnden Genres stattfinden, die Gewinnerin oder der Gewinner erhält 10.000 € und einen Buchvertrag. Mitmachen dürfen ausschließlich Debütantinnen und Debütanten. Vollständige Manuskripte (plus Exposé und Lebenslauf) können ab sofort eingereicht werden an: Bastei Lübbe AG, Lektorat Programm/Bereich Stefan-Lübbe-Preis, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln oder unter der Email-Adresse: stefan-luebbe-preis@luebbe.de, Einsendeschluss ist der 31. März 2016. Für den ersten Wettbewerb starten wir mit dem Genre Science Fiction. Auf der Frankfurter Buchmesse 2016 wird der Preisträger bekannt gegeben und der Presse vorgestellt. Das Gewinner-Buch erscheint dann zur Buchmesse 2017, wo dann auch der zweite Wettbewerb ausgelobt und das neue Genre bekannt gegeben werden.

Bastei Lübbe Vorstandsvorsitzender Thomas Schierack: „Wir möchten mit diesem Preis nicht nur das Andenken an unseren Verleger in der Buchbranche und der Öffentlichkeit wachhalten, sondern auch genau das weiterführen, was Stefan Lübbe immer am Herzen lag: Die Förderung neuer Talente. Und da Stefan Lübbe bekennender Science Fiction-Fan war, lag das Genre für den ersten Wettbewerb sozusagen auf der Hand.“