Liebe Autorinnen und Autoren,

„Vertell doch mal“ heißen die plattdeutschen Schreibwettbewerbe des NDR. In diesem Jahr lautet das Thema „Op de Straat“. Wer eine anregende Lyrics Lektion in Platt erleben möchte, geht schnell mal auf Songtextemania zu den Jungs, die ihre Songtexte auf Platt zu scharfen Gitarrenriffs wie von Jimi Hendrix singen oder hören und sehen Ina Müller im Video mit Dörp Reggae („Inne Stadt wohn, dat is ok nich goot…“), außerdem auf Nieder- und Hochdeutsch nachzulesen. Alles über den NDR-Wettbewerb mit Link zu Ina Müller und Songtextemania hier:
www.autorinnen.de

Vielleicht haben Sie jetzt Lust bekommen, aus Gedichten, Artikelüberschriften und Drei-Satz-Storys einen Dialekt-Songtext zu machen? Obwohl: die Experten des Handbuchs für Songtexter warnen „Dialektausdrücke (oder zu geschliffenes Hochdeutsch!) können den Wortschatz einer Figur sprengen“ – und das hören wir besonders dann ungern, wenn es eine Verzweiflungstat beim Reimen war. Mehr über Songtexte und Gedichte schreiben hier:
http://www.autorenhaus-verlag.de/gedichte-schreiben-songtexte-schreiben.phtml

Ein gelungenes Beispiel für Dialektdichtung ist „der schönste Nachruf aller Zeiten“ von Simon(e) Borowiak auf den Tod des Queen-Sängers Freddie Mercury auf hessisch: „Mit fünfundverzisch war schon Schluß.“ …
https://plus.google.com/+JensGrochtdreis/posts/Nj91mAjSXVq

Dialekt findet Sol Stein im Roman störend, der Lesefluss würde unterbrochen: „Zur Differenzierung der Figuren durch Sprache eignen sich Satzbau oder Wortauslassungen und ähnliche sprachliche Eigenheiten besser als Dialekte.“ Ersatz dafür könnte „beispielsweise die Auslassung und das Zusammenziehen von Wörtern sein: Was biste’n für’n großes Tier?“

„Über das Schreiben“, der Autoren-Klassiker von Sol Stein, ist jetzt aus der Druckerei. „In diesem Band bietet der Romanautor, Lektor und Lehrer eine Fülle kluger Ratschläge. Stein geht geradewegs in den Text hinein, zitiert Beispiele von berühmten und angehenden Autoren, analysiert erste Sätze, die Figurenbildung, Handlungsentwicklung und and Dialoge.“ (Publishers Weekly). Einer der von ihm betreuten Schriftsteller, Elia Kazan, schrieb: „Als Lektor war er mein Regisseur. Sol sah, was ich selbst nicht für möglich gehalten hätte.“ Ab heute werden die Vorbestellungen ausgeliefert:
Sol Stein „Über das Schreiben“. Das legendäre Handbuch für Autoren, 464 Seiten, Hardback, 19,95 Euro versandkostenfrei:
http://www.autorenhaus-verlag.de/452.0.0.1.0.0.phtml

Eine interessante Studie über das Self-Publishing hat Marktführer BoD soeben veröffentlicht. Immer mehr Selbstverleger sind bereit, in ihr Buch zu investieren, es professioneller anzugehen – ein Trend vom Ein-Buch-Verleger zum Mini-Verlag. Lesen Sie mehr hier:
www.autorinnen.de

Soviel für heute und herzliche Grüße
von Ihrer
Gerhild Tieger