Schreiben „als hätte es vorher nichts gegeben, neu herausfordernd wie die aufgehende Sonne“. Als Mahnung und Herausforderung hängt dieser Spruch über dem Schreibtisch der Schriftstellerin Terézia Mora. In diesem Frühjahr hat sie die Frankfurter Poetikdozentur unter dem Motto „Nicht sterben“ übernommen. Am 12. Februar um 19.30 ist die Abschlusslesung im Literaturhaus Frankfurt.