„Ich schreibe immer nur über das, was sich in mir an Leben angehäuft hat. Was ich sehr gut selbst kenne und erlitten habe und auch versucht habe zu verstehen. Ich würde nie ins Internet gehen und sagen: Ah, das ist ein gutes Thema, da wühle ich jetzt ein bisschen herum und schreibe etwas, nur weil ich schreiben kann. Ich kann alles Mögliche schreiben, ich weiß einfach, wie man schreibt. Aber das ist nicht der Punkt. Es kommt darauf an, das man das schreibt, was notwendig ist. Das man das Dringliche im Schreiben spürt. Ich gebe seit zehn Jahren Schreibseminare in unserem Haus am Gardasee. Was ich den Leuten immer wieder sage ist: Ich möchte wissen, warum Ihr das erzählt. Wo ist der Druck?“
Brigitte von Boch spricht mit dem Schriftsteller Bodo Kirchhoff für das Magazin People