Wie schreiben Sie? Ihre Sätze haben manchmal etwas von einem vollkommenen Wurf – als fielen sie Ihnen in guten Momenten einfach zu.

„Das ist tatsächlich so, aber es heißt nicht, dass ich sie nicht nochmals ändere. Die Computertastatur ist für mich wie die Tasten eines Klaviers. Wenn ich mich hinsetze, kann ich auch spielen. Ich liebe auch diesen Teil am Schreiben, dies sich Hinsetzen … ich denke, sowieso ist Schreiben etwas, das den ganzen Körper erfasst. Es hat viel mit Atem zu tun. Es ist wie Musikmachen. Ich stehe auf, lese mir alles laut vor, mache vielleicht noch ein paar Notizen, das war’s dann für den Tag. Ich habe das Gefühl, Schreiben ist etwas, das sehr zu mir passt.“
aus einem Gespräch, das Bernadette Conrad mit der britischen Schriftstellerin führte: Neue Zürcher Zeitung 22.6.2013