„Jeder Schriftsteller muss eine mehr oder weniger bewußte und klarformulierte Vorstellungen davon haben, wie sich gutes Schreiben definiert und was ein gutes Buch ausmacht. Ob er beim Schreiben diese ‚Theorie‘ anwendet, ist eine andere Frage. Ich vermute, dass in den meisten Fällen die Theorie erst nach dem Schreiben kommt.“
Aus einem Interview mit Angela Schader