sei es die Todesstrafe, Obdachlosigkeit oder die Tabakindustrie.“
verrät der millionenfache Bestsellerautor und antwortet auf die Frage von Wieland Freund in seinem Interview in der Literarischen Welt 18.9.2010:

Sind Sie die Justizthriller manchmal leid?

„Ich bin sie nie leid geworden, aber nach den ersten zwölf habe ich mich schon gefragt: Kann ich auch eine andere Sorte Buch schreiben? Das habe ich dann getan. ‚Das Fest‘ zum Beispiel war ein humoristischer Roman. Aber die Justizthriller machen immer noch viel Spaß.“