Viele kennen sie als Schauspielerin und natürlich aus dem Film Lola rennt. Jetzt ist sie auch Autorin geworden mit ihren „Zehn Stories“, die im Piper-Verlag erscheinen. Im Interview mit Julia Hofer stellt sie eine kühne Behauptung auf:

„… ich behaupte, jeder, der bei einem Abendessen eine lustige Geschichte erzählen kann, kann auch ein Buch schreiben. Zum Schreiben braucht es vor allem Lust und Zeit, ein bisschen Mut und vielleicht etwas Zuspruch. Ein Buch ist ein überschaubares Projekt.“

Welche Rolle gefällt Ihnen besser: die der Schauspielerin oder die der Autorin?

„Dass mein Buch in der Literaturabteilung eines tollen Verlags erschienen ist, finde ich natürlich geil, das ist der totale Ritterschlag! Aber ich muss mich daran erst noch gewöhnen. Ich sehe mich nicht als Schriftstellerin.“