In diesem Monat erscheint „Die Moselreise“ des Schriftstellers, der als beliebter Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim vielen jungen Talenten auf den Weg hilft und seine eigenen Bücher schreibt. Auch unsere Autorin Anna Basener hat dort studiert.
Hanns-Josef Ortheil schreibt in seinem Buch über seine Arbeit, über das Sammeln von Material, von Eindrücken, über das Festhalten und Ordnen von Empfindungen und alles, was dazu beiträgt, Literatur entstehen zu lassen:

„Ich resümiere nicht, ich verfolge nicht meine Emotionen und Stimmungen, stattdessen geht es um das Festhalten des Augenblicks, um die Moment-Skizze, um das Flackernde Denken und Fühlen. (…) Ich empfinde dieses tägliche Notieren und Schreiben aber nicht als Zwang, das Schreiben „geschieht“ vielmehr beinahe von selbst, wie nebenher, wie Essen und Trinken, wie Gehen und Sehen.““

Hanns-Josef Ortheil: Die Moselreise, erscheint im September im Luchterhand Literaturverlag