er war journalist, kolumnist, kurzgeschichtenschreiber und wurde weltberühmt mit seinem dokumentarroman Kaltblütig, den er im stil des Neuen Journalismus schrieb. seine essays sind stilistisch brilliant und seine reportagen und interviews geben meist von seinen gesprächspartnern ebenso viel wie von ihm selbst preis.

in einem selbstinterview hat er sich gefragt: „Als was möchten Sie wiedergeboren werden?“ hier seine antwort:

„Als Vogel, am liebsten als Bussard. Ein Vogel braucht sich keine Gedanken um sein Aussehen oder um seine Wirkung auf andere Menschen zu machen; er muss keine Show abziehen, ihn mag ohnehin niemand. Er ist hässlich und nirgendwo willkommen. Man kann die Freiheit, die einem eine solche Existenz gewährt, gar nicht genug schätzen. Gut wäre auch eine Meeresschildkröte. Sie kann an Land gehen, kennt aber auch die Geheimnisse in der Tiefe des Meeres. Außerdem leben Meeresschildkröten lange und in ihren gut geschützten Augen sammelt sich eine Menge Weisheit.“

da nicht einmal Roshi, der meister von Nathalie Goldberg (Schreiben in Cafés) über die form, in der er wiedergeboren wird, bestimmen kann, und ein bussard oder eine meeresschildkröte nicht unsterblich sind, wird Truman Capote inzwischen wohl schon mehrfach seine körperliche existenz gewechselt haben