Stolz auf eine Würdigung seiner überzeugenden Hauptfigur kann Gerard Donovan sein, der eine begeisterte Rezension auf
www.arte.tv/de/Bestenliste-2009-12/3048758.html
zum Thema Glaubwürdigkeit erhielt. Sein Buch „Winter in Maine“ hat einen ungewöhnlichen Charakter – einen Mann, dessen einzige Freunde sein Hund Hobbes und die 3282 Bücher seines Vaters sind. Wie reagiert er darauf als sie ihm genommen werden: „Morde aus der Sicht des Mörders zu schildern ist ein selten gelingendes Unterfangen. Gerard Donovan gelingt das so bravourös, dass man sich als Leser ständig auf der Seite des Mörders erwischt“, schreibt der Kritiker.

Gerard Donovan
Winter in Maine
208 Seiten, gebunden
Luchterhand Literaturverlag
ISBN-13: 978-3630872728