…  sind die bösen schafe. die sind literatur pur und „grasen“  seit diesem monat im buchhandel. die autorin ist nicht als kriminschreiberin bekannt und paßt deshalb nicht zu den übrigen schafeschreibern.  schon seltsam, dass diese friedlichen tiere gerade für das genre verbrechen und gewalt so gern als metapher im titel benutzt werden.

eine ausnahme ist das gerade erschienene Schlepping durch die Alpen  – mit 650 schafen, einem schäfer der fortwährend jiddische lieder singt und einem zivilisationsmüden New Yorker.  und in Glenkill – Der Krimi vom Schaf sind die gar nicht dummen schafe sogar die ermittler, die den mord an ihrem schäfer aufklären.

Böse Schafe von Katja Langen-Müller 2007

Schlepping durch die Alpen von Sam Apple 2007

Glennkill Der Krimi vom Schaf von Leonie Swann  2005

Finnland-Krimi: Schwärzer als ein schwarzes Schaf von Harri Nykänen 2002

Norwegen-Krimi: Schwarze Schafe von Gunnar Staalesen 1993

Schwarzes Geld für schwarze Schafe von Christopher Stahl 2003

Wovon Schafe träumen von Jeffrey F. Manson 2006

das wüßte ich auch gern!  aber auch, ob autoren oft von schafen träumen?